Archiv für Februar, 2009

geschrieben von Administrator (15. Februar 2009)
Kategorie: Textiles Werken Mädchen
Comments Off  Weiterlesen

Arbeitsanleitung

 

 

Schablone anfertigen:

  • Gut geeignet ist PVC.
  • Fußform aufzeichnen und ca. 1/3 an allen Seiten zugeben ( da die Wolle schrumpft!)
  • ausschneiden ( wichtig! genau arbeiten!!)

Material herrichten:

  • 4 Schichten kardierte Wolle in etwa der Schablonengröße herrichten.
  • Gleich für den rechten und linken Fuß, damit beide Patschen gleichmäßig dick werden.

Schmierseifenwasser vorbereiten:

  • Ein nußgroßes Stück Schmierseife auf 1 Liter Wasser - gut auflösen und erwärmen.

Patschen filzen:

  • Die erste Schicht Wolle wie Dachschindeln auf die Schablone auslegen, wobei die Faserrichtung immer wechseln soll. Am Rand ein wenig vorstehen lassen.
  • Mit Seifenwasser besprenkeln um mit der Handfläche vorsichtig andrücken ( verwende sparsam Wasser, die Wolle darf nicht wegschwimmen.) Die Ränder nicht befeuchten.
  • Wenn man eine zarte Oberflächenverbindung spürt, kann die Intensität der kreidenden Bewegung langsam gesteigert werden. Jetzt das Ganze umdrehen und überstehende Ränder einschlagen und filzen.
  • Dann die Schicht Wolle drauf verteilen und wieder filzen, umdrehen, Ränder einschlagen und filzen, dann eine Schicht Wolle drauf………

Walken:

  • Ist der Filzprozess abgeschlossen, die Fasern sind verbunden, dann beginnt das Walken. Dazu wird der Patschen aufgeschnitten, die Schablone herausgeholt, die Form wird umgedreht, (Ferse und Spitze nachfilzen) und in ein Handtuch einschlagen.
  • zweimal kräftig durchwalken - der Filz schrumpft in die Richtung in die ich reibe!

Merke: Krumme Ränder, Falten und Verschiebungen entstehen durch ungleichmässigen Druck in der Rolle!!

Waschen und schleudern:

  • Hat der Patschen die entsprechende Größe, wird er mit klarem Wasser ausgewaschen ( zum Schluss etwas Essig dem Spülwasser beigeben, damit der fertige Filz gänzlich von Seifenresten befreit wird)
  • schleudern in der Wäscheschleuder
  • auf die Schuhleisten aufziehen um zum Trocknen aufstellen.

Zur Verzierung kann der Rand mit einem Wollband eingefaßt und mit Glasperlen  usw. verziert werden. Um eine starke Beanspruchung und die Rutscheigenschaften einer Filzsohle etwas abzumildern, kann eine Sohle aus Leder aufgenäht werden.

 

Folgende Fähigkeiten sind beim Filzen gefordert:

  1. Kreativität bei der Gestaltung eines Objektes
  2. Sorgfältigkeit beim Auslegen der Wolle
  3. Feingefühl beim ersten Verwirken der Fasern
  4. Geduld und Ausdauer beim Abwarten, bis der Filz fertig ist.

Gutes Gelingen wünscht dir deine Lehrerin.


geschrieben von Administrator (15. Februar 2009)
Kategorie: Ernährung und Haushalt
Comments Off  Weiterlesen

 

 

Wie es für das Benehmen bei Tisch bestimmte Regeln gibt, so gibt es sie auch für das Decken des Tisches.

Einen Tisch sorgfältig zu decken erfordert nicht mehr Zeit- und Kraftaufwand, sondern nur

größere Sorgfalt

gezieltere Handgriffe und

liebevolle Ideen.

Tisch reinigen:

Das saubere und schön gebügelte Tischtuch gerade mit dem Bug nach oben auflegen, sodass es auf jeder Seite gleichmäßig über die Sesselkante hängt.

Geschirr und Besteck:

Das Geschirr und das Besteck werden auf einem Speisewagen zusammengestellt und geordnet zu Tisch gebracht. Erst dann mit dem Aufdecken beginnen.

Teller und Besteck so aufdecken, dass von der Tischkante ein Abstand von ca. 2cm eingehalten wird. ( zwei Finger breit). Salatteller stehen auf der Seite, auf der die Gabel liegt.

 

Gläser:

Gläser werden rechts ober der Messerspitze aufgestellt.

 

Besteck:

Das Besteck wird so aufgelegt, dass bei Speisen die zu schneiden sind, das Messer rechts und die Gabel links neben dem Teller liegen.

Bei Mehlspeisen, die nicht geschnitten werden, nur mit der Gabel gegessen werden, ist die Gabel rechts aufzulegen.

Außen hat immer der Besteckteil zu liegen, der zuerst benötigt wird.

Die Messerschneide schaut nach innen.

Kaffeelöffel und Kuchengabel werden ober dem Teller quer gelegt.


geschrieben von Administrator (15. Februar 2009)
Kategorie: Ernährung und Haushalt
Comments Off  Weiterlesen

Fasching:

Mit dem Ende der Weihnachtszeit beginnt auch schon der Fasching. In manchen Gegenden hieß der Faschingssonntag der “Fraßmontag” und der Faschingsdienstag der “Speiberchtig”.

Jausenbrote mit Kräuertopfen:

Zutaten:

1/4  kg Topfen, 1/8l Sauerrahm, Salz,  Pfeffer, 2 EL gehackte Kräuter, Knoblauch, Schnittlauch, Radieschen zum Garnieren.

Zubereitung:

Topfen und Sauerrahm verrühren, mit den Gewürzen und den Kräutern abschmecken. Auf Brote streichen und mit Schnittlauch und Radieschenscheiben garnieren.


geschrieben von Administrator (15. Februar 2009)
Kategorie: Ernährung und Haushalt
Comments Off  Weiterlesen

Der meiste Fettanteil in den verschiedenen Speisen und Nahrungsmitteln ist für uns nicht sichtbar.

Oft merkt man es nur an Fettabdrücken auf Papier. Wenn du ein Scheibe Wurst auf Löschpapier legst, dann bekommt dieses nach nur kurzer Zeit einen ordentlichen Fettklecks.

1 Pkg. Kartoffelchips ( 150g) enthalten 53g Fett, 882 kcal

1 Stück Sachertorte ( 140g) mit Schlagobers (55g) enthalten 748kcal, 47g Fett

1 Paar Frankfurter Würstchen enthalten 23 g Fett

10 dag Salami 44g Fett

Tipps zum Fettsparen:

  1. Erkenne die versteckten Fette. Wurst, Milch und Milchprodukte sind die Hauptquellen an versteckten Fetten
  2. Gebackenes und Frittiertes sind absolute Fettquellen
  3. Achte darauf, dass deine Snacks zwischendurch keine vollständige Mahlzeit (bezogen auf den Energiegehalt) sind.

geschrieben von Administrator (15. Februar 2009)
Kategorie: Allgemein
Comments Off  Weiterlesen

Hallo - ich bin Bernadette Grünerbl und das ist mein Blog für alle interessierten Schüler.

Wann immer du Lust und Laune hast, dann schau einfach in meinen Blog hinein.
Hier kannst du über alles mögliche Neues erfahren.