Archiv für März 23rd, 2009

geschrieben von Administrator (23. März 2009)
Kategorie: Textiles Werken Mädchen
Comments Off  Weiterlesen

 

Lavendelmaus

Lavendelmaus

 

Arbeitsschritte:

  1. Auf den Zählstoff den Flechtstich-Lehrgang sticken, dabei mit der Mittelreihe beginnen.
  2. Nach dem Schnitt auf den Zählstoff die Konturen des Körpers zeichnen, nachendeln und ausschneiden.
  3. Den Unterstoff in der gleichen Größe zuschneiden und endeln.
  4. Kopf und Ohren aus Stoffreste zuschneiden.
  5. Ohren nähen und verstürzen - ich habe sie mit etwas Watte ausgestopft.
  6. Körper und Unterstoff an einer Seitennaht zusammennähen.
  7. Ohren feststecken und mit dem Kopf an den Körper nähen.
  8. Die zweite Seitennaht zunähen.
  9. Hintere Kante mit Schrägband einfassen.
  10. Lavendelblüten einfüllen und ca. 5 cm von der hinteren Kante entfernt zunähen, damit nichts von den Blüten herausrutschen kann.
  11. Mit einem passenden Band zubinden.
  12. Augen ankleben oder annähen und Garnfäden als Bart einknüpfen.

Du kannst alles aus Reste herstellen, so entstehen dir keine Kosten.

Der Lavendel: Volksnamen- Nervenkräutl

Geruch: Die Blüten wie die ganze Pflanze haben einen charakteristischen, balsamischen Geruch. Der Geschmack ist eher etwas bitter.

Blütezeit: Juli, August

Die Pflanze kam durch die Mönche über die Alpen zu uns. In den Klostergärten im 11. Jahrhundert war Lavendel schon heimisch geworden und kam von dort in die Bauerngärten. Eine gewisse Berühmtheit hatten seinerzeit die sogenannten Lavendelbüschel. Es gab kaum einen Kasten oder eine Schublade im Hause, bei deren Öffnen nicht der angenehme Lavendelduft entströmt wäre.

In den bäuerlichen Kreisen legte man Lavendel in die Wiege gegen die Krämpfe der Kleinkinder.